Film Die Ennstalbahn

Am 10. August 1873 wird der durchgehende Betrieb auf der 797 Kilometer langen Kronprinz – Rudolf - Bahn aufgenommen. Ein kleiner, 139 Kilometer langer Abschnitt, führt durch das landschaftlich reizvolle Ennstal und durchs Gesäuse.

Der Transport des Eisenerzes vom steirischen Erzberg und dessen Fertigprodukte war der Auslöser zum Bau dieser sehr aufwändig trassierten Bahnstrecke. Zahlreiche Kunstbauten, wie Brücken, Tunnels und Dämme waren nötig um das wild zerklüftete Tal mit der Bahn erschließen zu können.ü
e
Nahezu 100 Jahre waren Dampflokomotiven die Zugpferde für die schweren Güterzüge. Erst 1972 war die Elektrifizierung abgeschlossen und die Elektrotraktion fand Einzug in das Ennstal. Das Heizhaus Hieflau wurde aufgelassen und abgetragen. Ein Fahrzeitvergleich zwischen Dampf und E-Traktion machen die Vorteile auf einen Blick sichtbar. Benötigte ein Dampfzug auf der Strecke Selzthal – Amstetten im Jahr 1968 3 Stunden und 15 min, waren es 1975 mit E-Traktion nur mehr 2 Stunden und 50 Minuten.
Nach den Dampfloks kamen die E-Lok Oldtimer zum Einsatz. Die Reihen 1080 und 1245 fanden hier ihr Ausgedinge und lockten zahlreiche Eisenbahnfreunde an. Aber auch moderne Lokomotiven kommen zum Einsatz, die schweren Erzzüge werden von Tandem 1142 befördert.

Dieser Film wurde sehr aufwändig und nach vielen Recherchen gestaltet. Unser Kamerateam hat während 9 Jahren Sonderzüge und Planbetrieb mit der Kamera in interessanten Perspektiven festgehalten.
Highlights dieses 59 Minuten langen Videos sind: Plandampfaufnahmen aus den Jahren 1968 – 1972, Planbetrieb mit Rh. 1080 und 1245, Zeitzeugenberichte eines Lokomotivheizers und eines Dampflokführers, viele historische Bilder sowie ein umfassender geschichtlicher Rückblick.

Gezeigt werden im Planbetrieb auch die Triebfahrzeugreihen 1041/1141 und 1042/1142. Die schweren Erzzüge werden mit Tandem Rh. 1142 oder 1044 bespannt. Ein Abstecher führt uns auch zu den Schmalspurbahnen: Steyrtalbahn, Ybbstalbahn und zu der 1971 eingestellten „Reichraminger Waldbahn“.

Spieldauer ca. 59 Minuten.

Aktionspreis statt 24,90 € nur 14 €, so lange der Vorrat reicht

zurück